Preloader
0351-21930778 Kontakt


ARCHITEKTUR: Prager Straße – Altmarkt - Kulturpalast - Postplatz - Taschenbergpalais - Residenzschloss - Neumarkt – Albertinum - Synagoge

Dauer: 2-2,5 Stunden

MUSIK: Theaterplatz – Semperoper – Zwinger – Taschenbergpalais – Schloss - Hofkirche – Fürstenzug – Stallhof – Neumarkt - Frauenkirche

Dauer: 2-2,5 Stunden

CANALETTO: Taschenbergpalais - Postplatz - Zwinger - Theaterplatz - Brühlsche Terrasse - Neumarkt/Frauenkirche - Altmarkt

Dauer: 2-2,5 Stunden

Deutsch | Englisch | Französisch | Russisch

Deutsch: 129,00 Euro (inkl. Mwst.)

Englisch: 149,00 Euro (inkl. Mwst.)

Französisch u. Russisch: Auf Anfrage

Erleben Sie die Dresdner Neustadt zwischen Barock und Sozialismus! Im Anschluss an die Buchung einer Führung erhalten Sie 2 Gutscheine für unsere Android-Audioguide App durch die Dresdner Neustadt im Wert von 7.98 Euro.

Dresdener Synagoge

ARCHITEKTUR


Auf unserem Stadtrundgang erkunden wir das zeitgenössische Dresden.

Der sozialistische Prachtboulevard der Prager Straße ist zur modernen Shopping-Meile umgebaut worden.‭ ‬Gegen die sozialistische Einheitsbauweise behauptet sich das dekonstruktivistische Ufa-Kino von Coop Himmelblau.‭ ‬Direkt benachbart zu den denkmalgeschützten‭ ‬’Altbauten‭’‬ der‭ ‬50er Jahre am Altmarkt lässt der Neumarkt mit den jüngsten Neubauten der Stadt das barocke Dresden wieder aufleben.‭ ‬Bei unserem Rundgang setzen wir ein komplettes Dresden-Mosaik zusammen.‭ ‬Erleben Sie mit uns die divergierenden Tendenzen in der Architektur als eine Vielfalt,‭ ‬die vereint.


Semperoper

MUSIK


Bühne frei für Heinrich Schütz, Carl Maria von Weber, Richard Wagner, Richard Strauss und viele andere Größen der Musikgeschichte.

‬Ihnen begegnen wir bei unserem Rundgang durch die Opernmetropole Dresden.‭ ‬Wir erfahren von den zahlreichen,‭ ‬heute nicht mehr existierenden Opernhäusern der Stadt ebenso wie von dem gerade in Dresden im‭ ‬18.‭ ‬Jahrhundert ungemein populären Gesang italienischer Kastraten.


Neumarkt mit Frauenkirche

CANALETTO


Wir lassen uns vom Charme des barocken Dresden verzaubern, wenn wir beim Stadtrundgang die Ansichten Canalettos betrachten.

Bernardo Bellotto, alias "Canaletto", war dreifach privilegiert: er fand in seinem Onkel Antonio Canal einen hervorragenden Lehrer, in August dem III. einen optimalen Auftraggeber und in Dresden die ideale Szenerie für seine Veduten. An zahlreichen Stellen kann man noch heute seinen Gemälden nachspüren. Auf unserem Stadtrundgang bewundern wir die ungemeine Detailgenauigkeit der Darstellungen Canalettos. Brechen wir auf in die Stadt, die Bernardo Bellotto gemalt hat.

Unverbindliche Anfrage

Sie erhalten umgehend ein unverbindliches Angebot.

Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus.

Kundenmeinungen Was unsere Kunden über uns sagen:

Weitere Kundenmeinungen
  • Egon PuschniggHard, Österreich

    Die Buchung der Führungen war unkompliziert. Die Führungen durch die charmante Fr. Brey war sehr informativ, unterhaltsam, nett und sehr kurzweilig. Nochmals besten Dank.
    Stadtführung u. Semperoper, 25.10. u. 27.10.2017

    Burkhard KitzerowBerlin

    Es war eine ganz tolle und kompetente Führung. Wir werden Sie jederzeit weiterempfohlen und bedanken uns nochmals sehr herzlich.B. Kitzerow
    Stadtführung am 14.10.2017

  • Stephanie VoßDresden

    Die Museumsführungen und die Stadtrundfahrt überzeugten mit ausgezeichnetem Kunst und Kulturhistorischem Wissen, das alle Teilnehmer begeistert aufnahmen. Wir können die Agentur nur wärmstens weiterempfehlen.
    Schlossführung u. Rundfahrt am 07.10.2017

    Zosel Monique, DresdenDresden

    Einen herzlichen Dank an Herrn und Frau Brey sowie Frau Gruler für die hervorragende, interessante und informative Stadtführung. Es hat allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht und die Führung durch die Altstadt von Dresden wird allen in positiver Erinnerung bleiben. Wir können die Stadtführung mit brey kunst kultur absolut weiterempfehlen.
    Stadtführung am 18.09.2017

  • Kommando Streitkräftebasis Sport ReferatBonn

    Die Führung durch Dresden hat unserem gesamtem Team sehr viel Spaß bereitet, entgegen den sonst so "normalen" Stadtführungen wurde uns diese tolle Stadt von der architektonischen Seite gezeigt. Die drei Stunden waren extrem kurzweilig und unterhaltsam. Nochmals vielen Dank dafür! Grüße aus Bonn...
    Stadtführung 05.09.2017

    Frau Claudia Krüdenscheidt40764 Langenfeld

    Mit viel Leidenschaft, Kompetenz, Lebendigkeit und Anschaulichkeit hat Frau Brey uns (11 Personen) in eine andere vergangene Zeit versetzt. Die Führung war sehr interessant und kurzweilig. Ich kann sie auf jeden Fall weiterempfehlen.
    Stadtführung 10.09.2017

Die Presse über uns

Michael Brey liefert einen ganz außergewöhnlichen Blick auf Elbflorenz, er zeigt das Dresden der Zukunft. "Die Stadt besteht nicht nur aus den Prunkbauten aus dem 18. Jahrhundert", sagt der Kunsthistoriker, den die Re-Urbanisierung Dresdens fesselt und der diese Faszination mit gleichermaßen fachkundigen wie kurzweiligen Vorträgen bei seiner Stadtführung weitergibt.
Eine Stadt erfindet sich neu, MORGENWEB

Kunden Auswahl unserer Kunden

Merck
Fraunhofer IPMS
TUI Suisse
Deutsche Werkstätten Hellerau
Lloyd Touristik
Staatsschauspiel Dresden
Technische Universität Dresden
Teekanne
Helbling Reisen
Vitalis
Sunchoice Travel
Bundeswehr
Univerity of North Texas
Sachsenmilch
Volkswagen
Sächsisches Staatsministerium für Kultus
Simmel
robotron
Audi
Freie Universität Berlin
Die Zeit
Auswärtiges Amt
Florida State University
Wacker Chemie
DAAD
Siemens
Deutsche Bahn
Sächsisches Staatsministerium der Justiz
Rewe
McDonald's Deutschland
BMW
Signal Iduna
Gamma Immobilien
IHI Zittau
HTW Dresden
Apogepha
Sachsenküchen
Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
Deutsche Telekom
Generali Versicherungen
Universität Stuttgart
Red Bull Deutschland
SAP
ICC Dresden
University of Virginia
von Ardenne
Universität Leipzig
Technische Universität Chemnitz
Dekra International
Leibniz Universität Hannover
Vattenfall Europe
art'otel
Universität Heidelberg
BASF Schwarzheide
DKV
Technische Universität Berlin
Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Star Inn Hotels