Preloader
0351-21930778 Kontakt
Goldener Reiter, Rückseite


Goldener Reiter - Canalettoblick - Japanisches Palais - Palaisplatz - Königstraße - Rähnitzgasse - Sozietätstheater - Kunsthandwerkerhöfe - Dreikönigskirche - Markthalle - Albertplatz

Dauer: 2 Stunden

Deutsch | Englisch | Französisch | Russisch

Deutsch: 99,00 Euro (inkl. Mwst.)

Englisch: 109,00 Euro (inkl. Mwst.)

Französisch u. Russisch: Auf Anfrage

Im Anschluss an die Buchung einer Führung erhalten Sie 2 Gutscheine für unsere Audioguide App durch die Dresdner Neustadt im Wert von 7.98 Euro (Android) / 8.98 Euro (iOS). Diesen können Sie selbst nutzen oder auch verschenken.

NEUSTADT


Der Weg ist das Ziel: durch schmale Straßen und enge Hinterhöfe geht es zu den üppigen Alleen und repräsentative Plätzen der Inneren Neustadt. Beim Schlendern durch die malerischen Passagen der Barockhäuser eröffnet sich die ganze Vielfalt dieses Viertels mit seinen Galerien, Antiquitäten- und Modegeschäften.

Der Goldener Reiter erzählt uns gleich zu Beginn unseres Rundgangs, warum die Neustadt mehr barockes Dresden atmet als die Altstadt auf der anderen Elbseite. Als das Stadtviertel 1685 vollkommen in Flammen aufging, wurde die Vision einer barocken Planstadt Augusts ehrgeiziges Ideal. Mit Griff in das Repertoir barocker Städtebauer kamen optische Täuschungsmanöver in Form von trapezförmig verlaufenden Fluchtlinien zur Anwendung, die dem Reiterstandbild zu seinem Fokus und der Inneren Neustadt zu ihrer 1. Blütezeit verhalfen.

Am Elbufer lassen wir uns gedanklich in eine venezianische Prunkgondel versetzten - nicht etwa weil der Venezianer Canaletto von hier aus den sogenannten 'Canaletto-Blick' auf die Altstadt malte, sondern weil August es liebte, seine illustren Gäste auf diese Weise zum Festort seines Japanischen Palais zu befördern. Dessen Säle und Galerien bestachen mit ostasiatischem und Meissner Porzellan und einem 'indianischen' Paradebett. Von Venedig in den Orient – für August ein Katzensprung!

Die Innere Neustadt war auch der Ort, in dem sich im 18. und 19. Jahrhundert das Bürgertum inszenierte. Schriftsteller, Maler, Bildhauer und Handwerker in königlichen Diensten wohnten und arbeiteten hier. Die Häuserensembles um die Königstraße überstanden den Krieg weitgehend unbeschadet und lassen heute wissen: die 2. Blütezeit der Neustadt hat in den letzten 20 Jahren begonnen.

Unverbindliche Anfrage

Sie erhalten umgehend ein unverbindliches Angebot.

Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus.

Kundenmeinungen Was unsere Kunden über uns sagen:

Weitere Kundenmeinungen
  • Dr. Hans HopfMundelsheim

    Anlässlich unserer Silvesterreise nach Dresden mit kulinarischen Genüssen und wunderbaren Konzerten – unter anderem in der Semper-Oper - wurden wir auch durch das historische und das neue Dresden geführt. Unsere Führerin, die Kunsthistorikerin Frau Nicole Brey, beeindruckte durch ihre großen fachlichen Kenntnisse über Kunst und Geschichte und ließ wahrlich keine Frage offen. Eindrücklich war dabei, dass nicht einfach angelerntes Fachbuchwissen wiedergegeben wurde. Frau Brey erzählte aus ihrem ganz persönlichen Erleben, immer versehen mit eindrucksvollen Geschichten und Anekdoten, so dass es eine Freude war, ihr zuzuhören und mitdenken zu können. Danke - sagt Ihr Hans Hopf!
    Führungen 29.12.-31.12.2016

    Thomas DrehkopfHamburg

    Zurückgekehrt von unserer Dresden-Reise möchten wir uns auf diesem Wege noch einmal sehr herzlich für Ihre nette Betreuung bei Stadt- und Museums-Besichtigungen bedanken. Sie haben uns mit viel Sachverstand und Charme -aber ohne jemals anstrengend zu sein - die Schönheiten Ihrer Stadt erklärt und wieder nahe gebracht. Dieses war ein besonderes Erlebnis, und wir werden Sie im Freundeskreis natürlich gern weiter empfehlen.
    Führungen 29.12.-31.12.2016

  • Dr. Kurt-Bernd OpderbeckMünchen

    Unser kurzer Aufenthalt in Dresden mit dem Ausflug nach Meißen wird uns dank Ihrer Führung, Vorschläge und Hinweise in sehr angenehmer Erinnerung bleiben. Wir haben die Zeit mit Ihnen sehr genossen und immer das Gefühl gehabt, mit Ihrem angenehmen einfühlsamen Führungsstil gut betreut zu sein. Vor allem den „Amerikanern“ in unserer Gruppe ist von Ihnen, unabhängig von den eigenen Eindrücken, ergänzend sehr gut mit einem geschichtlichen Background vermittelt worden , wie schön ein Besuch in Dresden und auch in Meißen ist.... und das auch noch zur Weihnachtszeit.
    Führungen 05.12.-06.12.2016

    SoormannCH-8910 Affoltern am Albis

    Im Rahmen der fast 2 1/2 stündigen Stadtführung durch Dresden konnten wir einen sehr guten Einblick in die Geschichte Dresdens bekommen. Die Führung war gekennzeichnet durch hervorragendes Fachwissen, viele Details zu Gebäuden und interessante Geschichten und Erklärung zu der damaligen Zeit der Könige und Kurfürsten Sachsens. Wir haben die Führung sehr genossen und konnten im Anschluss bei unseren eigenen Erkundigungen der Stadt mit einem anderen Verständnis und Wissen durch die historischen Gebäude gehen. Nochmals vielen Dank für diese tolle Führung in Dresden.
    Stadtführung 02.12.2016

  • FilmarHagen

    Ich war schon mehrere Male in Dresden und habe einige Stadtführungen mitgemacht. Die mit Abstand beste Führung war die von Herrn Brey. Im nächsten Jahr besuche ich mit meinem Club Dresden und habe bereits bei Herrn Brey gebucht. Ich denke, dass sagt alles.
    Stadtführung 30.11.2016

    Dr. LaibeSpeyer

    Frau Brey hat uns als vierköpfige Gruppe über mehr als zwei Stunden durch die Dresdner Altstadt geführt. Die Führung war umfassend, Frau Brey ist zu jedem Zeitpunkt ausführlich auf unsere Fragen eingegangen. Wir haben viele Informationen über die Stadt, deren Geschichte und Entwicklung erhalten sowie insbesondere einen Bezug zur Gegenwart herstellen können. Wir haben die Führung als Bereicherung empfunden und bedanken uns herzlich dafür
    Stadtführung 17.10.2016

Die Presse über uns

Michael Brey liefert einen ganz außergewöhnlichen Blick auf Elbflorenz, er zeigt das Dresden der Zukunft. "Die Stadt besteht nicht nur aus den Prunkbauten aus dem 18. Jahrhundert", sagt der Kunsthistoriker, den die Re-Urbanisierung Dresdens fesselt und der diese Faszination mit gleichermaßen fachkundigen wie kurzweiligen Vorträgen bei seiner Stadtführung weitergibt.
Eine Stadt erfindet sich neu, MORGENWEB