Preloader
0351-21930778 Kontakt
Sgraffito im Großen Schlosshof, Residenzschloss


Theaterplatz - Semperoper - Zwinger mit Nymphenbad - Taschenbergpalais - Schloss mit Kleinem Schlosshof - Hofkirche - Fürstenzug - Brühlsche Terrasse - Neumarkt - Frauenkirche

Dauer: 2-3 Stunden

Deutsch | Englisch | Französisch | Russisch

Deutsch: 99,00-129,00 Euro (inkl. Mwst.)

Englisch: 109,00-149,00 Euro (inkl. Mwst.)

Französisch u. Russisch: Auf Anfrage

Im Anschluss an die Buchung einer Führung erhalten Sie 2 Gutscheine für unsere Audioguide App durch die Dresdner Neustadt im Wert von 7.98 Euro (Android) / 8.98 Euro (iOS). Diesen können Sie selbst nutzen oder auch verschenken.

ALTSTADT


Vorhang auf für Dresden: Bühnenbild oder Wirklichkeit? Elbflorenz überrascht durch seine perfekt komponierten Plätze, die prächtigen Barockbauten, das monumentale Residenzschloss und die Vielfalt der zusammenwirkenden Akteure und Ereignisse, welche zur Entstehung einer der schönsten Städte in Europa beitrugen.

Majestätisch ragt König Johann von der Mitte des Theaterplatz auf - er mag sich bewusst sein, dass neben Kunst und Kultur auch Revolution und Krieg zum Entstehen des Platzes beigetragen haben.

Mit dem Zwinger hat August der Starke sich selbst und seinen Gästen aus Nah und Fern ein Denkmal gesetzt. Den Zusammenhang des Gebäudes mit seiner Sammelleidenschaft für 'chinesische Äpfel' finden wir vor Ort heraus. Das Taschenbergpalais steht für eine weitere Passion des 'Sächsische Herkules', mit der er Glanz und Elend so manch eines Politikerinnenlebens am sächsischen Hof förderte.

Der aus Ruinen erstandene, erst 2009 eröffnete Kleine Schlosshof ist zentraler Ausgangspunkt für die Kunstsammlungen im heutigen Schloss und nimmt uns mit seiner rekonstruierten Renaissancearchitektur sofort gefangen: Oder können Sie unter der faszinierend modernen durchsichtigen Kuppel dieses Innenhofes der Einladung widerstehen, mehr vom Schloss zu erfahren?

Mit dem Fürstenzug gelang der Meissener Porzellanmanufaktur ein grandioser PR-Coup. Die Chronologie der sächsischen Fürsten erstreckt sich räumlich und zeitlich bis zur Frauenkirche am Neumarkt, beide führen uns ins die Vorzeit des Mittelalters zurück. Spüren wir Ihrer Magie nach! Lassen Sie uns im Zeitraffer die Entstehung der Frauenkirche und des Neumarkts erleben, Bau – Zerstörung und Wiederaufbau.

Unverbindliche Anfrage

Sie erhalten umgehend ein unverbindliches Angebot.

Bitte füllen Sie die mit * gekennzeichneten Felder aus.

Kundenmeinungen Was unsere Kunden über uns sagen:

Weitere Kundenmeinungen
  • Dr. Hans HopfMundelsheim

    Anlässlich unserer Silvesterreise nach Dresden mit kulinarischen Genüssen und wunderbaren Konzerten – unter anderem in der Semper-Oper - wurden wir auch durch das historische und das neue Dresden geführt. Unsere Führerin, die Kunsthistorikerin Frau Nicole Brey, beeindruckte durch ihre großen fachlichen Kenntnisse über Kunst und Geschichte und ließ wahrlich keine Frage offen. Eindrücklich war dabei, dass nicht einfach angelerntes Fachbuchwissen wiedergegeben wurde. Frau Brey erzählte aus ihrem ganz persönlichen Erleben, immer versehen mit eindrucksvollen Geschichten und Anekdoten, so dass es eine Freude war, ihr zuzuhören und mitdenken zu können. Danke - sagt Ihr Hans Hopf!
    Führungen 29.12.-31.12.2016

    Thomas DrehkopfHamburg

    Zurückgekehrt von unserer Dresden-Reise möchten wir uns auf diesem Wege noch einmal sehr herzlich für Ihre nette Betreuung bei Stadt- und Museums-Besichtigungen bedanken. Sie haben uns mit viel Sachverstand und Charme -aber ohne jemals anstrengend zu sein - die Schönheiten Ihrer Stadt erklärt und wieder nahe gebracht. Dieses war ein besonderes Erlebnis, und wir werden Sie im Freundeskreis natürlich gern weiter empfehlen.
    Führungen 29.12.-31.12.2016

  • Dr. Kurt-Bernd OpderbeckMünchen

    Unser kurzer Aufenthalt in Dresden mit dem Ausflug nach Meißen wird uns dank Ihrer Führung, Vorschläge und Hinweise in sehr angenehmer Erinnerung bleiben. Wir haben die Zeit mit Ihnen sehr genossen und immer das Gefühl gehabt, mit Ihrem angenehmen einfühlsamen Führungsstil gut betreut zu sein. Vor allem den „Amerikanern“ in unserer Gruppe ist von Ihnen, unabhängig von den eigenen Eindrücken, ergänzend sehr gut mit einem geschichtlichen Background vermittelt worden , wie schön ein Besuch in Dresden und auch in Meißen ist.... und das auch noch zur Weihnachtszeit.
    Führungen 05.12.-06.12.2016

    SoormannCH-8910 Affoltern am Albis

    Im Rahmen der fast 2 1/2 stündigen Stadtführung durch Dresden konnten wir einen sehr guten Einblick in die Geschichte Dresdens bekommen. Die Führung war gekennzeichnet durch hervorragendes Fachwissen, viele Details zu Gebäuden und interessante Geschichten und Erklärung zu der damaligen Zeit der Könige und Kurfürsten Sachsens. Wir haben die Führung sehr genossen und konnten im Anschluss bei unseren eigenen Erkundigungen der Stadt mit einem anderen Verständnis und Wissen durch die historischen Gebäude gehen. Nochmals vielen Dank für diese tolle Führung in Dresden.
    Stadtführung 02.12.2016

  • FilmarHagen

    Ich war schon mehrere Male in Dresden und habe einige Stadtführungen mitgemacht. Die mit Abstand beste Führung war die von Herrn Brey. Im nächsten Jahr besuche ich mit meinem Club Dresden und habe bereits bei Herrn Brey gebucht. Ich denke, dass sagt alles.
    Stadtführung 30.11.2016

    Dr. LaibeSpeyer

    Frau Brey hat uns als vierköpfige Gruppe über mehr als zwei Stunden durch die Dresdner Altstadt geführt. Die Führung war umfassend, Frau Brey ist zu jedem Zeitpunkt ausführlich auf unsere Fragen eingegangen. Wir haben viele Informationen über die Stadt, deren Geschichte und Entwicklung erhalten sowie insbesondere einen Bezug zur Gegenwart herstellen können. Wir haben die Führung als Bereicherung empfunden und bedanken uns herzlich dafür
    Stadtführung 17.10.2016

Die Presse über uns

Michael Brey liefert einen ganz außergewöhnlichen Blick auf Elbflorenz, er zeigt das Dresden der Zukunft. "Die Stadt besteht nicht nur aus den Prunkbauten aus dem 18. Jahrhundert", sagt der Kunsthistoriker, den die Re-Urbanisierung Dresdens fesselt und der diese Faszination mit gleichermaßen fachkundigen wie kurzweiligen Vorträgen bei seiner Stadtführung weitergibt.
Eine Stadt erfindet sich neu, MORGENWEB